St. Peter und Paul

Herzlich willkommen in St. Peter und Paul

Die katholische Pfarrei St. Peter und Paul in Zürich vereint Extreme: In ihr liegen die berühmte Bahnhofstrasse mit ihren Banken und Nobel-
geschäften (Kreis 1) und die berüchtigte Langstrasse, die grosse Ausgeh- und Sexmilieumeile (Kreis 4). Zur Pfarrei gehören Alteingesessene
und Ausländer aus über 60 Nationen. Aus der ganzen Stadt besuchen Menschen die Gottesdienste in der «Mutterkirche», der ersten Kirche,
die Zürcher Katholikinnen und Katholiken nach der Reformation wieder bauen durften.

Zur Pfarrei gehören viele ältere Menschen, aber auch junge Familien und Singles. Etwas mehr als die Hälfte der über 4'900 Pfarreiangehörigen
(Mitglieder 
der Kirchgemeinde) ist zwischen 25 und 50 Jahre alt. Diese Vielfalt ist ein grosser Reichtum für unsere Pfarrei!

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns ins Gespräch zu kommen anlässlich von Veranstaltungen, nach Gottesdiensten oder bei einem Besuch im
Pfarramt (melden Sie sich bitte vorher an: 044 241 22 20). Falls Sie es wünschen, besuchen wir Sie auch zu Hause.

forumgrossneuHPIK

Aktuelle Pfarreiseite

Gottesdienste, Veranstaltungen, Informationen
11. bis 24. Februar            |            25. Februar bis 10. März

Monika Stocker_280_Kalender

Zentrum christliche Spiritualität Zürich

Mittwoch, 1. März, 19:00 - 21:00 Uhr, Info

                 «Ich bin doch das offene Feld» 
Verdichtete Erfahrungen einer Zürcher Stadträtin

An diesem Abend geht es um das Spannungsfeld zwischen Spiritualität und gesellschaftspolitischem Engagement. 
Referentin:
 Monika Stocker, ehem. Nationalrätin und Zürcher Stadträtin

Ort: Zentrum christliche Spiritualität Zürich, Werdstrasse 53, 8004 Zürich 

mehr...

Weltgebetstag 2017 Bullingerkirche PP_408N

Weltgebetstagsfeier am Freitag, 3. März, 14:30 Uhr

• Bullingerkirche - Kirche Hard - Bullingerstrasse 4, 8004 Zürich Info

«Bin ich ungerecht zu euch?» (Mt 20, 1-16)

Sie sind herzlich eingeladen zur Weltgebetstagsfeier in der Bullingerkirche. Die diesjährige Liturgie wurde von christlichen Frauen von den Philippinen gestaltet. Sie will uns die Gerechtigkeit des Reiches Gottes vor Augen halten, wo alle denselben Lohn erhalten, unabhängig von ihrer Leistung. Ist das nicht ungerecht in unseren Augen? Lassen wir uns überraschen von der Antwort der philippinischen Frauen, die sie mit einem Beispiel aus ihrer eigenen landwirtschaftlichen Tradition illustrieren! - Der Weltgebetstag entstand 1887 in Amerika und hat sich im Laufe der Zeit zu einer weltweit bedeutenden ökumenischen Basisbewegung entwickelt. 

mehr...

Fastensuppe stilisiert_280_267

Fastensuppe am Sonntag, 5. und Dienstag, 21. März

Die erste Fastensuppe in diesem Jahr servieren wir Ihnen am Sonntag, 5. März, zwischen 11:30 und 13:00 Uhr im Saal des Pfarrhauses.

Der zweite Suppen-Zmittag findet am Dienstag, 21. März, ebenfalls zwischen 11:30 und 13:00 Uhr statt. Verbinden Sie doch dieses Suppenessen mit unserem Mittagsgebet: Beginn Gebet im Chorraum der Kirche um 12:00 Uhr, anschliessend gemeinsames Essen im Pfarrsaal.
Die Suppen werden, wie jedes Jahr, vom Alterszentrum St. Peter und Paul zubereitet.

Kollekte zugunsten Oekumenische Kampagne Logo Fastenopfer gross_150
En Guetä!

Zentrum für C S 8_3_280

Zentrum christliche Spiritualität Zürich

Mittwoch, 8. März, 19:00 - 21:00 UhrInfo

           «Für Euch hingegeben» Bilder zur Passionszeit

Einführung in die Fastenzeit mit einem Bildzyklus von Marguerite Huré
Referentin/Referent: Regina Strubel, Erwachsenenbildnerin, und  
Urs Baur, Kunsthistoriker 

Ort: Zentrum christliche Spiritualität Zürich, Werdstrasse 53, 8004 Zürich 

mehr...

Henrici 2017_PP_280