St. Peter und Paul

Soziale Verantwortung der Kirche

Das soziale Engagement gehört zum 
Grundauftrag der Kirche

Die Verkündigung der frohen Botschaft Jesu Christi, die Feier des Gottesdienstes und die Sorge um die Bedürftigen bilden im Leben der Kirche einen unauflöslichen Dreiklang. Martyria, Leiturgia und Diakonia gehören zusammen. Sie sind wechselseitig aufeinander bezogen und machen gerade so die Identität der Kirche aus. Das heißt: Ohne Caritas, ohne tätige Nächstenliebe, die die Not der Menschen lindern will, wäre die Kirche nicht Kirche im Sinne Jesu Christi. Evangelisierung ohne humanitäres und soziales Engagement gibt es nicht. Pastoral, die die soziale Komponente nicht im Blick hat, ist keine Pastoral des guten Hirten Jesus Christus. (Ludwig Schick)

In verschiedenen Bereichen versuchen wir, nicht zuletzt durch das Engagement vieler Freiwilliger, vernetzt mit anderen sozialen und kirchlichen Institutionen, Menschen in verschiedenen Bereichen zu unterstützen und zu begleiten. Wenn Sie Hife oder Unterstützung benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren (044 241 22 20 oder info@mutterkirche.ch